Pixel Map

Der Baustein übergibt eine LONG-Matrix an ein Pixel-Map-HMI-Objekt. Das HMI-Objekt interpretiert die LONG-Werte als Farben der Bildpunkte und stellt die Matrix dar.

bShow dient dem Anzeigen bzw. Verstecken des HMI-Objekts. Wenn das Signal am Eingang bUpdate auf HIGH liegt, wird die Matrix am Eingang MX an das HMI-Objekt übergeben. Anderenfalls bleibt die Anzeige unverändert. Falls keine Matrix anliegt oder der Eingang bUpdate noch nicht auf HIGH war, wird das Feld mit der Hintergrundfarbe dargestellt.

HMI-Objekt

Das HMI-Objekt zeigt die übergebene LONG-Matrix an. Jeder Zelle wird genau ein Bildpunkt zugeordnet. Die Werte werden als Paletten- oder RGB-Farben interpretiert. Die Anzeige der Matrix wird an der linken oberen Ecke des HMI-Objekts ausgerichtet.

Die Ausdehnung des HMI-Objekts bestimmt die maximal sichtbare Größe der Matrix. Bei kleineren Matrizen wird der Rest mit der Hintergrundfarbe aufgefüllt. Bei größeren Matrizen wird an den Rändern des Objektes abgeschnitten.

Parameter

Im Parameterdialog wird dem Funktionsbaustein ein HMI-Objekt des Typs "Pixel Map" zugeordnet.

Über das Kontextmenü des Bausteines lässt sich der Maskendesigner als Parameterdialog aufrufen. Dabei wird dem Baustein ein HMI-Objekt zugewiesen. Außerdem können Voreinstellungen am HMI-Objekt vorgenommen werden.

Im Parameterdialog kann die Hintergrundfarbe eingestellt werden. Des Weiteren ist es möglich zwischen RGB-Werten (Häkchen gesetzt) und Paletten-Farben (Häkchen nicht gesetzt) umzuschalten.

Bei RGB-Werten ist im niederwertigsten Byte des LONG der Rot-Anteil kodiert. Im nächsten Byte folgt der Grün-Anteil und im dritten der Blau-Anteil. Auf Paletten-Farben lässt sich am leichtesten mit den HMI-Parameterbausteinen zugreifen.

Signale

Name I/O Typ(en) Funktion
MX I LONG Eingangsmatrix mit den Farbwerten
bShow I BIT Ein-/Ausblenden
bUpdate I BIT Matrix übernehmen

Hinweis: Sind die Eingänge nicht beschaltet, wird das Objekt mit den im Maskendesigner eingestellten Defaultwerten angezeigt. Ansonsten überlagert ein anliegendes Signal immer eine entsprechende Einstellung im Parameterdialog.

Visualisierung

Es wird farblich hervorgehoben, ob dem Funktionsbaustein ein Objekt zugeordnet ist oder nicht.

Bemerkungen

Vor der Anzeige der LONG-Matrix müssen die Werte in Paletten-Farben umgerechnet werden. Deshalb ist zur Darstellung von RGB-Werten (siehe Parameterdialog) ein erheblich höherer Rechenaufwand erforderlich.

Allgemein ist der Rechenaufwand des Pixel Map Bausteins recht hoch, daher ist bei der Programmierung darauf zu achten, die Aktualisierung nur dann vorzunehmen, wenn dieses auch wirklich erforderlich ist.