Installation und Erste Schritte

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie hier

1 Softwaredownload

Sie finden die neuesten Versionen von test.con, test.con Runtime sowie test.con Studio in unserem Downloadbereich.

1. Zip-Datei speichern

2. Download-Ordner öffnen und Datei (z. B. mit WinRAR) entpacken

3. Setup.exe ausführen.

4. Speicherort auswählen

5. Startmenü-Ordner auswählen

6. Zusätzliche Aufgaben auswählen

7. Installation durchführen

2 Q.station 101 anschließen

Für genaue Anweisungen folgen Sie bitte dem Handbuch für die Q.station.

3 Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der Software test.con gestaltet sich wie folgt:

test.con Benutzeroberfläche

Befehle können über die Untermenüpunkte, die Werkzeugleiste, das Kontextmenü (Rechtsklick) und Tastenkombinationen aufgerufen werden.

Funktionsbausteine befinden sich rechts im Bibliotheksbaum und können durch Drag&Drop auf das Arbeitsblatt gezogen werden.

4 Echtzeitanwendung und User-Space-Applikation erstellen

Um die Q.station zu programmieren benötigen Sie generell zwei Programme:

  • Echtzeitanwendung: Datentransfer, Datenverarbeitung, Datenpufferung werden im Echtzeitkernel ausgeführt
  • User-Space-Applikation: Zur Programmierung einer benutzerdefinierten grafischen Oberfläche des eingebauten Bildschirms oder eines VNC-Servers auf einer Q.station

Im Beispiel "Min/Max-Werte einer Pinzette auf dem Bildschirm der Q.station anzeigen" wird mittels Video-Tutorials gezeigt, wie Schritt für Schritt eine Applikation erstellt wird.

4.1 Echtzeitanwendung erstellen

Zur Erstellung einer Echtzeitanwendung können Sie sich folgendes Video aus der Video-Serie ansehen oder der Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen.

Inhalt

  1. Struktur der Q.station (00:20)
  2. Zykluszeit im test.commander eistellen (00:56)
  3. Einführung in test.con und Echtzeitanwendung (Real-Time-Applikation) (01:13)
  4. Echtzeitkern programmieren (Beispiel: Q.station und Pinzette mit Dehnmessstreifen) (04:06)

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie hier

1. Ein neues Projekt erstellen

Neues Projekt erstellen

2. Echtzeitanwendung auswählen und Projektname vergeben (hier: MY RT PROJECT)

Echtzeitanwendung auswählen

3. Ein Arbeitsblatt mit vorkonfiguriertem Template öffnet sich:

Dies ist die Konfigurationsebene (System-Kontext-Diagramm für eine Echtzeitanwendung)

test.con Konfigurationsebene

4. Mit dem Netzwerk verbundene Q.station finden

Extras-> Netzwerk PAC-Scanner

Netzwerk PAC-Scanner

5. Netzwerk wird nach verbundenen Steuerungen durchsucht

6. Q.station 101 DT auswählen -> OK klicken

Netzwerk PAC-Scanner

7. Echtzeitanwendung bearbeiten -> Rechtsklick auf Programmbaustein 100.RT-TASK links im Projektbaum -> bearbeiten

Bearbeiten

8. Arbeitsblatt öffnet sich, auf dem die Funktionsbausteine platziert werden

Basismakro erhält Kommunikation zur Start-App aufrecht

Basismakro

9. Funktionsbausteine werden in dieses Arbeitsblatt gezogen

Drag&Drop

10. Inbetriebnahme -> Zielsystem anmelden

Zielsystem anmelden

11.Q.station auswählen und auf Verbinden klicken

test.con mit Q.station verbinden

12. Das rote Icon färbt sich grün

Zielsystem anmelden

13. „OK“ klicken

14. Mit Inbetriebnahme -> Download wird die Applikation auf die Q.station geladen

Download auf Q.station

Das Echtzeitprojekt wird so lange auf der Steuerung laufen, bis es geändert oder ein neues Programm gedownloadet wird.

4.2 User-Space-Applikation erstellen

Zur Programmierung einer benutzerdefinierten grafischen Oberfläche des eingebauten Bildschirms auf einer Q.station oder eines VNC-Servers

Zur Erstellung einer User-Space-Application können Sie sich folgendes Video aus der Video-Serie ansehen oder der Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen.

Inhalt

  1. Einführung
  2. User-Space-Projekt mit einfacher HMI-Schnittstelle (Bildschirm der Q.station) erstellen (00:30)
  3. HMI-Bausteine im Favoritenbaum -> 8. Display (HMI) (03:45)
  4. einfaches HMI-Design erstellen (04:25)
  5. HMI-Objekt (Anzeige auf Bildschirm) mit Applikations-Konnektoren verbinden (07:50)

Schrittfolge der Bildschirmprogrammierung

  1. Max-Wert konfigurieren (04:22)
  2. Min-Wert konfigurieren (11:10)
  3. Button-Baustein zum zurücksetzen der Werte (Reset) (12:15)
  4. Trend-Baustein konfigurieren und verbinden (13:36)
  5. Programm in die Q.station laden (15:40)

Sollten Sie das Video nicht abspielen können, klicken Sie hier.

1. Ein neues Projekt erstellen

Neues Projekt erstellen

2. Standardanwendung (HMI DPA) auswählen -> Namen vergeben: USER-SPACE-APPLIKATION

Namen vergeben

3. Projekt öffnet sich mit bereits geladenem Template

geladenes Template User-Space-Applikation

4. Mit dem Netzwerk verbundene Q.station finden

Extras->Netzwerk PAC-Scanner

Netzwerk PAC-Scanner

5. Netzwerk wird nach verbundenen Steuerungen durchsucht

6. Q.station 101 DT auswählen -> OK klicken

Q.station auswählen

7. DPT Projekt öffnen, Funktionsbausteine für die Echtzeitanwendung werden in diesen Programmbaustein eingefügt

Funktionsbausteine in Arbeitsblatt ziehen

8. Funktionsbausteine werden in dieses Arbeitsblatt mittels Drag&Drop eingefügt

Drag&Drop

9. HMI-Bausteine müssen hinzugefügt werden, um I/Os visuellen Objekten zuweisen zu können

z.B. HMI Masken und Objekte -> Bargraf

10. Der Maskendesigner öffnet sich

HMI Maskendesigner

11. Das Objekt kann nun beliebig verschoben, vergrößert und verkleinert werden

HMI Maskendesigner

12. Wenn die Applikation fertig ist…

Fertige Applikation

13. … downloaden Sie das Programm auf die Q.station:

Inbetriebnahme -> Zielsystem anmelden

Zielsystem anmelden

14. Q.station auswählen und auf Verbinden klicken

test.con mit Q.station verbinden

15. Das rote Icon färbt sich grün

Zielsystem anmelden

16. OK klicken

17. Mit Inbetriebnahme -> Download wird die Applikation auf die Q.station geladen

Applikation in die Q.station laden

18. Nun läuft die User-Space-Applikation in der Steuerung

19. Auf Verbinden klicken

Download auf Q.station

20. Das Projekt kann nun auf dem eingebauten Bildschirm oder mittels VNC-Viewer auf dem Computer angesehen werden.

21. Nun ist der Bildschirm zu sehen

HMI Applikation auf Display oder Computer anesehen

5 Zusätzliche Bibliotheken laden

1. Projekt -> Bibliothek laden

2. Gewünschte Bibliothek/en auswählen -> Laden

Bibliothek(en) auswählen

Die geladenen Bibliotheken erscheinen nun im Bibliotheksbaum